Brotfabrik 20:00

Wigald Boning

DSC4849
Wigald Boning war 1995 – neben Olli Dittrich – einer der Doofen, hatte da aber schon eine Solokarriere hinter sich, die er mit Klaus Voormann, dem Beatles-Intimus, Manfred Mann-Bassisten und Trio-Miterfinder 1988 mit dem Album „Bremen“ begann. Davon war der gebürtige Wildeshausener schon erfolgreich als Ausdauersportler. Heute kennen ihn die meisten Deutschen – dank „RTL Samstagnacht“ – als Comedian. Das Multitalent, das auch als Schauspieler und Buchautor aktiv ist, hat sich nun mit der CD „Jet Set Jazz“ einen alten Traum erfüllt und bringt nun seine Lieblingsmusik auch auf Tournee. Ein Spaßmacher macht ernsthafte Musik rauschte es gleich durch den deutschen Blätterblatt. „Er wollte Musik, die er auf seinen langen Fahrten zwischen seinem Wohnort im Allgäu und dem Münchener Flughafen möglichst gern, oft und verschleißarm hören kann“, wird Boning zitiert. Und dafür gewann er mit Roberto di Gioia von Marsmobil und Christian Prommer vom Trüby Trio interessante Mitstreiter für seinen loungigen Easy-Listening-Jazz. Dass zu Bonings Inspirationen auch Henry Mancini, Charles Wilp, Burt Bacharach, Sergio Mendes, James Last und Peter Thomas, aber auch Kraftwerk und D.A.F. gehören, ist unüberhörbar. Boning wird uns übrigens als Sänger und an diversen Blasinstrumenten überraschen.
16 € vvk 19 € ak