Brotfabrik 20:00

Savoy Grand

Nottingham in den englischen East Midlands ist reich an Legenden. Man denke nur an Robin Hood, Schriftsteller Alan Sillitoe, Ten Years After-Gitarrist Alvin Lee, Deep Purple-Drummer Ian Paice und nicht zuletzt Nottingham Forest, einen der ältesten Fussballvereine der Welt. Auch Savoy Grande, Ende der Neunzigerjahre gegründet, genießen längst legendären Ruf, auch sie es in zehn Jahren nur auf vier Alben gebracht haben, alle beim renommierten deutschen Glitterhouse-Label erschienen. Slowcore wird ihre minimalistischer Indierock mit den verschleppten langsamen Beats gerne genannt. Stille mit Dynamik – diesen scheinbaren Widerspruch lösen die Musiker auf und entwickeln daraus eine Musik, die die Plattenfirma lieber als elegische SloMo-Grandezza verstanden wissen will. Mit „Accident Book" ist im November ein neues Album von Savoy Grand erschienen, über das die Band selber sagt: „Wir glauben daran, etwas sagen zu müssen wenn es tatsächlich etwas gibt, das es wert ist gesagt zu werden.“ Aber statt musikalischen Small Talk zu veranstalten, sich nur zu Wort zu melden, um irgendetwas zu sagen, leisten sie sich lieber den Luxus zu schweigen und ermuntern auch den Rest der Menschheit dazu: „Ihr seid nicht allein, wenn ihr schweigen möchtet. Und Schweigen tut nicht weh!“
10 € vvk 13 € ak