Brotfabrik 20:00

Marissa Nadler

„Sie hat den Blues, ist im Folk zu Hause, hat eine Affinität zu Country und schafft mit Theremin und Lapsteel zu Gitarre und Piano Ambient-ähnliche Atmosphären. Marissa Nadler ist Singer/Songwriter im Geiste von Hope Sandoval und Cat Power. Spooky klingen die gehauchten Botschaften und ihre Stimme hat eine fast ätherische Wirkung. Wenn einem die Hölle so gefühlvoll nahe gebracht wird, wer will da noch in den Himmel?“, schrieb das Journal Frankfurt zum aktuellen Album „Little Hells“ und vergab die höchste Punktzahl. Es ist bereits die vierte CD-Veröffentlichung der Sängerin aus Boston, die in Deutschland aber eher noch Geheimtipp-Status hat, was sich nach dieser Tournee grundlegend geändert haben wird. „Wenn ein Song gut ist, solltest du als Künstler in der Lage sein, ihn in unterschiedlichen Stilen zu interpretieren und zu transformieren. Dieses Risiko gehe ich gerne ein und habe Spaß dabei“, erklärt Marissa Nadler ihre Flexibilität und Diversität, die aber nie auf Kosten eines wirklich eigenes Profils geht. Und so vermag sie ihrer Melancholie immer einen neuen Ausdruck zu verleihen.
14 € vvk 17 € ak