Brotfabrik 20:00

Kyte

Doppel-Feature-Konzert mit Let´s Wrestle und Kyte in der Brotfabrik. Let´s Wrestle steht für englischen Indie Rock aus London. Der New Musical Express (NME) hat das Prädikat „a charming, funny and utterly real trio" vergeben und die Musiker steuern als Hilfe zum Verständnis ihres Sounds folgende nette Liste an möglichen Inspirationen bei: The Beatles, Neil Young, Pavement, Nirvana, Swell Maps, Pixies, The Raincoats, Bowie, Beach Boys, Fugazi, ELO, Dinosaur Jr, Buddy Holly, Black Sabbath, The Clean, Grandaddy, Hüsker Dü, Wire, Yo La Tengo, Phil Spector. Erklärtes Ziel dabei ist, so rau wie möglich zu klingen und trotzdem Songs zu schreiben, die die Seele berühren, gleichzeitig zum Schmunzeln und Mitsingen animieren. Aucb Kyte sind Lieblinge des NME, erhielten 8 von 10 möglichen Punkten für ihre CD voller „Dream Pop“: Episch-atmosphärisch-melodische Musik für die dunkleren Jahreszeiten. „Sie sprechen wohl lieber musikalisch als mit Worten. Ihre Geschichten sind dafür umso mitreißender“, lesen wir bei motor.de. „In punkto Post-Rock hatten bisher die Skandinavier die Hosen an. Der musikalische Gegenbeweis schallt gerade durch die Boxen.“ Dank an die fünf Grünschnäbel und Herzensbrecher aus Leicestershire. www.myspace.com/kyteband
10 e vvk 13 € ak