Brotfabrik 20:00

Frida Hyvönen

live-review-frida-hyvonen_h
„Ein über weite Strecken tolles Album mit schwerem, teils grandiosem Balladenwerk“ schrieb der Rolling Stone über das Album „To The Soul“ von Frida Hyvönen und verwies außerdem auf das CD-Cover mit der Künstlerin im schwarzen Pyjama, die eine Axt auf einen brennenden Hackklotz niederschwingt. „Wenig zimperlich geht sie auch musikalisch zu Werke“, resümiert das Blatt. Hyvönen, die im nordschwedischen Robertsfors aufwuchs und dann nach Stockholm umzog, veröffentlichte seit 2005 vier Alben und tourte mit den Singer/Songwriter-Kollegen Jens Lekman und José González, wo sie als hinreißende Bühnendarstellerin, stürmische Pianistin und brillante Lyrikerin mit einzigartiger Stimme wahrgenommen wurde. Akustische Sakralbauten aus Zuckerwatte entdecken die eine, andere loben herzzerreißenden Pianoballaden von tiefer Emotionalität, www.plattentest.de hörte Melodien und Storyteller-Qualitäten, die „in jeder Umgebung über jeden Zweifel erhaben sind.“
VVK 14 € zzgl. Gebühren