Brotfabrik 20:00

Efterklang

Efterklang
345 Konzerte in 3 ½ Jahren in über 30 Ländern, darunter in ganz Europa, Nordamerika und China, haben Efterklang gespielt und dabei auch mit The Swedish Radio Symphony Orchestra, The Danish National Chamber Orchestra, dem Metropole Orkest and der Britten Sinfonia ihr zweites Album „Parades“ sinfonisch aufgeführt. Aber auch ohne solch einen großen Klangkörper im Hintergrund ist die Musik klangfarbenreich. Gerne als „orchestrated experimental pop“ apostrophiert, werden zum Vergleich gerne immer wieder Namen wie Talk Talk, Arcade Fire, Sufjan Stevens, Mouse on Mars und Talking Heads herangezogen – eine illustre Gesellschaft, in die man Mads Brauer (Electronics), Casper Clausen (Gesang), 
Thomas Husmer (Schlagzeug, Perkussion, Trmpete) und
Rasmus Stolberg (Bass), live noch von mehreren Multiintrumentalisten unterstützt, da stellt. Vor dem Konzert wird „An Island“ gezeigt, ein Film von Vincent Moon, in dem die Band Efterklang die Hauptrolle spielt und auf einem kleinen Eiland vor der dänischen Küste mit mehr als 200 lokalen Musikern, Eltern und Kindern zusammen arbeitete für neue Interpretationen ihrer Songs vom 4AD-Album „Magic Chairs“. Übrigens will die Band nach dieser Europatournee Anfang 2011 eine Pause einlegen. Also wird das für längere Zeit die letzte Möglichkeit sein, Efterklang live zu sehen.
13 € vvk