Brotfabrik 20:00

Depedro

Spanischer Pop und Rock? Miguel Rios, Baccara, Julio Iglesias, Juanes. Na ja. Aber eben auch die Heroes del Silencio, La Oreja De Van Gogh und jetzt Depedro. Depedro, das ist Jairo Zavala, Gitarrist, Banjospieler, Drummer, Sänger und Songschreiber. Und der hat sich seine Sporen bei spanischen Rockbands wie Vacazu und 3000 Hombres verdient. Mit Amparo Sánchez von Amparanoia schrieb er das Thema von „Don’t Leave Me Now” für Calexico – der Beginn einer langen, wunderbaren Freundschaft. Als Seelenverwandter wurde Zavala gleich zur Produktion von „Carried To Dusk” eingeladen, wurde sogar Co-Writer und tourte mit den Jungs. Klar, dass also auch sein Soloalbum in Tucson aufgenommen wurde – begleitet von Joey Burns, John Covertino und den anderen Calexicos. „Den würdevoll dahin kriechenden Songs hört man das Flimmern der Hitze und den staubigen Wind an. Stärker als der Rock der amerikanischen Weite aber prägt ein mexikanischer Einschlag das Klangbild“, steht bei amazon. Aber Depedros Musik von grandioser Lässigkeit bleibt spanisch (nicht nur in den Lyrics), aber auch Blues, Reggae und Salsa haben Spuren hinterlassen, weshalb man auch schon mal liest, der Geist von Manu Chao sei bei ihm gelegentlich gegenwärtig.
13 € vvk 16 € ak