Brotfabrik 20:00

Céu - Vagarosa

ceu_8_big
Als Céu sich ihre Band zusammen suchte, achtete die Sängerin aus Sao Paulo darauf, dass die Musiker unterschiedliche musikalische Backgrounds hatten und als junge Mittzwanziger hungrig und neugierig auf spannende Musik waren. Denn die Brasilianerin lässt sich für ihre Songs nicht nur von Landsleuten wie Tom Jobim, Baden Powell und Egberto Gismonti oder auch einem Klassiker wie Heitor Villa-Lobos inspirieren, sondern ist auch erklärter Fan der Musik von Miles Davis bis Fela Kuti und – auch auf anderen musikalischen Terrains unterwegs – von The Roots, M'shell Ndogeocello, aber auch Massive Attack und Portishead. Kein Wunder also, dass man in ihr „…a fresh new face in the Brazilian music scene“ erkannte. Nicht nur die US-Branchenbibel Billboard lobte Céu in den Himmel, immer wieder wird die klare, sinnlich-schöne Stimme der jungen Sängerin hervor gehiben. In den Kompositionen trifft Bossa auf Dub, Samba auf Walzer, Reggae auf Jazz. Alles geht in einer homogenen Verbindung auf, wirkt relaxt und spielerisch. Und alles groovt – so sophisticated die Musik auch wirken mag. Und das ganz unabhängig von den Tempi.
20 € vvk 24 € ak